wertschoepfungskette.jpg

Vom Schaf zum Garn.

Qualität ist uns besonders wichtig. Und: diese beginnt bereits bei der Haltung. Auch beim Scheren und Sortieren fordern wir grösste Sorgfalt. Eine gleichmässige Stapellänge trägt zur Qualität der Garne bei. Deshalb wird das Vlies in einem Schnitt achtsam vom Schaf getrennt und zeitgleich sortiert.

Für das Verarbeiten zum Garn nehmen wir Wolle aus Jahresschur und Halbsjahresschur entgegen, dabei bevorzugen wir Wolle aus Bio-Betrieben.

Eine saubere Vorarbeit steigert den Kilopreis. Denn Schafzüchter oder -halter und Scherer bestimmen die Rohstoff-Qualität.

 
Nur reinrassige Schafe.

Nur reinrassige Schafe.

Keine hohen Futterkrippen.

Keine hohen Futterkrippen.

Vor dem Scheren nicht im Stroh halten.

Vor dem Scheren nicht im Stroh halten.

Markierung am Kopf statt am Gesäss.

Markierung am Kopf statt am Gesäss.

Jahresschur: Gesäss im Frühling scheren.

Jahresschur: Gesäss im Frühling scheren.

Nur trockene Schafe scheren.

Nur trockene Schafe scheren.

Gleichfarbige Schafe nacheinander scheren.

Gleichfarbige Schafe nacheinander scheren.

Scherplatz nach jedem Schaf säubern.

Scherplatz nach jedem Schaf säubern.

Wolle nach Körperteil sortieren.

Wolle nach Körperteil sortieren.

Wolle nach Schafrasse sortieren.

Wolle nach Schafrasse sortieren.

 
 

Wohin mit der Wolle?

wollsein betreibt keine eigenen Sammelstellen. Wir arbeiten eng mit Partnern zusammen, die für uns die Wolle annehmen. Nach Abmachung mit wollsein kannst du deine Wolle in Huttwil abgeben. Du möchtest deine Wolle bringen? Schreibe uns eine eMail – wir geben dir gerne genauere Informationen.

Wir fördern eine transparente Wertschöpfungskette. Deshalb führen wir ein QR-Code-System ein. Als Wolllieferant gibst du, mittels Formular, Rasse und Anzahl Schafe an. Danach erhälst du einen personalisierten QR-Code, den du an deinen Big-Bags befestigst. Durch den QR-Code können wir die Wolle kontrollieren und zurückverfolgen.

 
wollsein.jpg

Schafwolle – das Funktionswunder.

Ein Pullover, der je nach Bedarf kühl oder kuschlig warm hält. – Kling toll? Ist es auch. Entdecke jetzt die Vorteile der Schafwolle.

wollgenossen.jpg

Schafrassen im Überblick.

Kostbar und besonders sind sie – die Engadiner Bergschafe, Skudden, Saaser Mutten und auch die Weissen Alpenschafe. Wir von wollsein engagieren uns für diese und weitere Schafe.

partner.jpg

Gewusst wie. Gewusst wo.

Bettlach, Matzendorf, Disentis, Sedrun. – Wir wissen genau, wo unsere Schafwolle herkommt. Denn Transparenz und Rückverfolgbarkeit bedeuten uns viel.

 

Instagram
– Folge uns jetzt.
@wollsein

Fragen?
Kontaktiere uns.
info@wollsein.ch